Home
Themen
ABC
Literatur
Der Krieg
Mord u. Verfolgung
Personen
Organisationen
Tricks/Zahlenspiele
Feindbilder
Impressum

Das ABC der Auschwitzleugner

A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Totenbücher/Sterbebücher von Auschwitz

In den Sterbebüchern des Lagers Auschwitz sind etwa 80 000 verstorbene Häftlinge registriert, kein einziger davon als Opfer der Gaskammern. Die Holocaust-Leugner stellen diese Zahl als einzig richtige, amtlich dokumentierte Zahl dar und bewerten sie als Beweis dafür, dass in Auschwitz niemand in Gaskammern ermordet worden sei und dass die Zahl der Toten erheblich unter der in historischen Werken verbreiteten Zahl von etwa einer Million Opfern liege.

Diese Behauptung verzerrt die Realität. Der Lagerkomplex Auschwitz war zugleich Vernichtungslager und Arbeitslager. In den Sterbebüchern registriert wurden nur die Insassen des Lagers. Die Opfer der Gaskammern wurden jedoch direkt von der "Rampe" in die Gaskammern geschickt. Sie galten nicht als Insassen des Lagers und tauchen deshalb auch nicht in den Akten des Lagers auf.





Siehe auch:

nach oben
© Jürgen Langowski 2017